und wieder rauf ...
raufrunter
  Startseite
    Allgemein
    Ärgernisse
    Bücher
    Gesundheit
    Haus
    orientalischer Tanz
    Was Männer wünschen
    Was Frauen wirklich wollen
    Impressum
  Über...
  Archiv
  ...und wieder rauf
  Gästebuch
  Kontakt

   Duo CousCous
   OfenBernd.de
   profiseller shop



http://myblog.de/raufrunter

Gratis bloggen bei
myblog.de





Die Kunst der Ehezerrüttung

Quelle: Eleonore Höfner, Rowohlt 1993

Wenn eine Frau heiratet, hofft sie, daß ihr Mann sich verändert - und er tut es nicht. Wenn ein Mann heiratet, hofft er, daß seine Frau bleibt, wie sie ist - und sie tut es nicht. Männer sind nicht wie Frauen. Die Enttäuschung darüber kann ein wunderbarer Beginn für die Zerrüttung jeglicher Partnerschaft sein. Nörgeln Sie, kämpfen Sie, zeigen Sie ihm, daß er eine Montagsproduktion ist, werfen Sie den Frosch der Ihnen über den Weg gelaufen ist, immer wieder an die Wand, damit endlich ein Prinz daraus wird. Werden Sie Zerrüttungsprofi. Beschleunigen Sie das Partnerrecycling, vielleicht wird beim nächsten Mann ja alles anders.

Ein wichtiger Schritt zur Zerrüttung ist die Kritik in der Öffentlichkeit. Teilen Sie Ihre Enttäuschung über seine Unvollkommenheit mit Ihren Freundinnen und Freunden, das hat den Vorteil, daß Sie sich Verbündete schaffen, und außerdem kann er sich weniger wehren als zu Hause. Betonen Sie verbittert immer wieder und vor möglichst viel Publikum: Wenn Sie damals nicht in einem Anflug geistiger Umnachtung ausgerechnet diesen sogenannten "Mann" gewählt hätten, dann wäre Ihr Leben anders verlaufen: nämlich schöner, erfolgreicher, angesehener und gesünder.

Wenn er gelegentlich zum Zuge kommt, dann geben Sie ihm das Gefühl, dass er im Bett so aufregend ist wie eine zwei Tage alte Semmel. Aus ihren Reden sollte er schließen können, dass dies ausschließlich an ihm liegt und nicht etwa an Ihnen. Schwärmen Sie zum Beispiel von richtigen Männern. Oder plaudern Sie mit träumerischen Gesichtsausdruck von früheren Partnern. Schließlich ist es seine Aufgabe, für erstklassigen Sex zu sorgen. Sie können im Bett so lausig sein, wie Sie wollen. Sind Sie bereit für Ihren Opfergang? Am besten, Sie bewegen sich nicht und geben keinen Mucks von sich. Bleiben Sie still und steif wie eine Mumie, so dass er sich fühlen muss wie ein Leichenschänder.

Männer zu domestizieren und Hunde zu dressieren ist fast dasselbe. Sie brauchen nur eine ganz einfache Regel der Hundedressur zu beherzigen, und Sie erzielen erstaunliche Effekte. Diese Regel heißt: Er bekommt den Hundekuchen nur, wenn er brav war. Ihr wertvollster Hundekuchen ist das Dreieck zwischen Ihren Beinen. Denn Frauen geben Sex, um Liebe zu bekommen, und Männer geben Liebe um Sex zu bekommen. Stutzen Sie ihn und seine animalischen Triebe zurecht. Dann entwickelt er über kurz oder lang einen solchen Entzugsfrust, dass er Hals über Kopf in die Arme einer anderen flüchtet, die von unseren ausgefeilten Techniken noch nichts gehört hat.

Wenn Sie ihn unter Dach und Fach haben, brauchen Sie sich endlich nicht mehr anzustrengen. Wozu auch? Wer käme denn auf die törichte Idee, den eigenen Mann täglich verführen zu wollen oder gar zu müssen?! Die einzig sinnvolle Grundhaltung einer Ehefrau ist: Der eigene Mann ist ein staatlich verbriefter Besitz, um den man nicht mehr buhlen muss. Flirten, becircen, verliebte Blicke werfen und besonders das direkte Verführen haben in einer anständigen Ehe nichts verloren. Neben der erfreulichen Tatsache, daß Sie endlich so viel essen können, wie in Sie hineinpasst, können Sie auch aufhören, sich für ihn hübsch zu machen. Auf Ihr Äußeres legen Sie nur noch Wert, wenn Sie ausgehen, um andere Leute zu sehen - für ihn zu Hause ist der geringste Aufwand zuviel.

Kinder eignen sich durch ihre schiere Existenz so vorzüglich zur Ehezerüttung, dass man allein darüber ein Buch schreiben könnte. Der Einfluss der kleinen Chaoten auf Ihr Liebesleben ist durchschlagend. Da die Kinder immer Vorrang haben, verbietet es sich von selbst, die Tür auch nur kurzfristig abzuschließen. Zweisamkeit und Intimität müssen eben warten, bis Oliver alt genug ist, also etwa bis er sein Abitur hat und das Haus verlässt. Kinder dürfen nämlich unter keinen Umständen auch nur ahnen, dass Mami und Papi mehr verbindet als das flüchtige Küsschen, das der Papi manchmal morgens auf die Stirn gehaucht bekommt.

Erinnern Sie sich bitte daran, dass Männer meist eine hervorragende Eigenschaft haben: Sie sind zuverlässige Ernährer oder aufregende Liebhaber oder poetische Träumer oder gute Kameraden oder anständige Väter. Alles zusammen tritt ungefähr so häufig auf wie der Einschlag eines Meteoriten in Ihrem Wohnzimmer. Eine Beziehung hat nur dann die Chance, mehr als ein paar Nächte - womöglich ein Leben lang - zu überdauern, wenn beide Beteiligten Toleranz für ihre Unterschiedlichkeit entwickeln, wenn sie sich gegenseitig mit liebevollen Augen sehen und sich humorvoll annehmen.

Es lohnt sich immer ,finde ich zumindestens, Freitags auf den 3. Programmen, die Talkshows anzusehen.Dort war
Eleonore Höfner und ihr Buch(s.o.) scheint wirklich witzig zu sein. Ihre Art der Therapie, nämlich die provikative ist
ganz nach meinem Geschmack. Das Buch habe ich mir erstmal bei Amazon bestellt (ich habe naturlich den Button auf der Cyberoog-site benutzt) und bin schon ganz gespannt, was für schonungslose Wahrheiten ich da,auch über mich, entdecken werde.
Am 3. September wird versandt und so warte ich jetzt auch auf September- wie der Typ von Ikea
30.8.08 15:01
 
Letzte Einträge: Aufräumen und ausmisten


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung